Unter einer Erstverschlimmerung versteht man eine vorübergehende Verstärkung der vorhandenen Symptomatik. Diese ist in den meisten Fällen eine Reaktion auf den Reiz des homöopathischen Mittels. Sie treten häufiger bei der chronischen Behandlung auf und sind seltener bei der akuten Behandlung zu erwarten.